Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


https://myblog.de/abdichter

Gratis bloggen bei
myblog.de





Abdichtungen - Altbau - Neubau - Sanierung - Keller - Dach - Feuchtigkeit

Betonbehandlungen: Schäden an Betonbauteilen, z.B. Ausbrüche, bedürfen der sofortigen Behandlung zur Wiederherstellung der ursprünglichen Eigenschaften. Freiliegende Bewehrungsstähle müssen korrosionsschützend behandelt werden. Mit mineralischen Produkten wird die ursprüngliche Struktur wiederhergestellt. Fugenabdichtungen: Fugen innerhalb von Bauteilen sind notwendig, um Bauteilbewegungen aufzunehmen. Durch eine sichere Fugenabdichtung werden diese Bauteilfugen dauerhaft elastisch, formstabil und UV-beständig abgedichtet. Dadurch werden auch zukünftige Bauteilbewegungen ermöglicht, ohne zu Schäden zu führen. Feucht- und Nassraumabdichtung: In diesen sensiblen Gebäudeteilen kann Feuchtigkeit zu erheblichen Schädigungen im gesamten Objekt führen. Verfärbungen und abplatzende Fliesen sind die ersten sichtbaren Folgen. Eine vollflächige Abdichtung solcher Räume führt zu einem dauerhaften Schutz. Dabei wird die Gesamtfläche im Wand- und Bodenbereich nahtlos abgedichtet. Die Abdichtung muss eventuelle Risse überbrücken können. Schimmelbekämpfungen: Durch Feuchtigkeitseintritt und Kältebrücken auftretender Schimmel in Wohnräumen führt zu erheblichen Gesundheitsschädigungen, da die Schimmelsporen an die Raumluft abgegeben und dann vom Menschen eingeatmet werden. Ein spezielles Anti-Schimmel-System auf rein physikalischer Basis und frei von pilztötenden Giften führt zum dauerhaften Schutz, weil auf diesem Beschichtungssystem kein Schimmel mehr wachsen kann. Bodenbeschichtungen: Nicht nur aus optischen Gründen ist es von Bedeutung, Böden von z.B. Garagen zu beschichten. Durch farbige Schutzbeschichtungen werden diese Böden gegen mechanische Beschädigungen und gegen den Eintritt von Flüssigkeiten dauerhaft geschützt. Fassadenschutz: Witterungseinflüsse und der daraus resultierende Feuchtigkeitseintritt in den Untergrund führen zu Schädigungen in der Fassade. Zum Schutz solcher Fassaden aus mineralischen Baustoffen werden Imprägnierungen eingesetzt, nach denen die Oberfläche wasserabweisend ist. Diese Hydrophobierungsmittel dringen sehr tief ein und trocknen rückstandslos auf, so dass die Optik der Fassade durch die Imprägnierung nicht beeinträchtigt wird. Balkon- und Terrassenabdichtungen: Für dieses Einsatzgebiet werden an die Abdichtung höchste Anforderungen gestellt. So muss sie witterungsbeständig und wasserdicht sein sowie eine gewisse statische Stabilität gewährleisten. Auch treten im Außenbereich erhöhte Bauwerksbewegungen auf, so dass es zwingend erforderlich ist, Abdichtungssysteme mit hohen Rissüberbrückungsmöglichkeiten einzusetzen. Dachabdichtungen: Dächer sind aufgrund ihrer herausgehobenen Position erheblichen temperatur- und witterungsbedingten Belastungen ausgesetzt, Rissbildung durch Spannungen in der Abdichtung kann die Folge sein. Sichere nachträgliche Abdichtungen sind erforderlich. Es ist entscheidend, Produkte mit großer Elastizität und einer hohen UV-Beständigkeit einzusetzen. Behälter- und Leitungsabdichtungen: Undichte Abwasserleitungen führen in allen abwassertechnischen Anlagen zu erheblichen Schäden, die oft erst spät erkannt werden. Bei der Sanierung ist es notwendig, auf unterschiedliche Schäden mit einem jeweils abgestimmten Abdichtungssystem zu reagieren. Die Schadensanalyse ergibt dann, ob eine punktuelle Leckstellenabdichtung ausreichend ist, oder ob eine vollflächige Beschichtung gegen Säuren erforderlich ist. Bauteilentsalzung: Bauschädliche Salze führen zu mechanischen und chemischen Zerstörungen der Bausubstanz. Mittels einer zerstörungsfreien Kompressentechnologie werden diese Salze im Untergrund minimiert. Sonderabdichtungen: Spezielle Anforderungen erfordern spezielle Lösungen und viel Erfahrung. Mit ihrem großen Know-how ist die KÖSTER BAUCHEMIE Ihr Partner zur Erarbeitung solcher Lösungen. Einsatzgebiete Abdichtungen kommen in vielen Gebieten des Bauhandwerks zum Einsatz. Sei es bei der Abdichtung beim Einsatz des Elektriker oder bei der Abdichtung von Kellerräumen und mehr. Die Gebiete wo Abdichtung bennötigt wird sprengt dann hier den Rhamen dessen was man lesen will und der Elektro Bereich nur als Minibeispiel hierzu.
16.8.06 14:10


Sanierung - Keller - Dach - Feuchtigkeit

Typische Abdichtungsfälle bei Altbauten: Nasse Keller, feuchte Wände, Schimmelpilz das alles sind bekannte Folgeerscheinungen fehlender oder undichter Abdichtung. Klar, dass DIE ABDICHTER hier dauerhafte Lösungen parat haben. Doch gerade in Altbauten kann die Bausubstanz durch nicht funktionierende Abdichtungen an mehreren Gebäudeteilen gefährdet sein vom Keller bis zum Dach. In den folgenden Beispielen zeigen wir Ihnen, bei welchen typischen Abdichtungsfällen Sie auf uns zählen können: auf DIE ABDICHTER. Kelleraußenabdichtungen: Nasse Keller sind nicht nutzbar und gefährden die Bausubstanz. Um den Keller mit einer neuen, dauerhaft sicheren Abdichtung wieder nutzbar zu machen, bieten wir drei Verfahren an: Von außen mittels einer kunststoffmodifizierten Dickbeschichtung oder einer kaltselbstklebenden Dichtungsbahn dabei wird die gesamte Außenwandfläche beschichtet und somit vor Wassereintritt geschützt. Eine Alternative stellt die sogenannte Schleier- bzw. Flächeninjektion dar, bei der die Außenabdichtung von der Innenseite der Kellerwände aus durchgeführt wird. Dieses Verfahren kann auch im Nachhinein, z.B. bei Teilunterkellerungen, durchgeführt werden. Zusätzlich wird in diesem Falle eine Abdichtung des Wand / Sohlenanschlußes mittels einer Injektion vorgenommen. Kellerinnenabdichtungen: Dabei werden Kellerinnenflächen ohne Freilegen der Kellerflächen, d.h. ohne jegliche Erdarbeiten, von innen dauerhaft abgedichtet. Selbst bei fließendem Wasser können solche Abdichtungen durchgeführt werden. Über einen bestimmten Beschichtungsaufbau wird eine Druckwasserdichtigkeit hergestellt. Darüber hinaus wird nach erfolgreicher Abdichtung ein diffusionsoffener Sanierputz aufgebracht. Horizontalabdichtungen: Aufsteigende Feuchtigkeit in Mauerwerken führt auf Dauer zu erheblichen Schäden. Anzeichen sind aufgrund von Salzausblühungen abplatzender Putz, modernde Tapeten und die Bildung gesundheitsschädlicher Schimmelpilze. Anhand eines patentierten Verfahrens wird, z.B. mittels einer Injektion, ein unverrottbares und dauerhaft elastisches Kunstharz in das Mauerwerk eingebracht, so dass eine nachträgliche Horizontalabdichtung gegeben ist und keine Feuchtigkeit mehr kapillar aufsteigen kann. Rissverpressungen: Bauteilrisse sind strukturelle Schwachpunkte. Sie verkürzen die Lebensdauer des gesamten Bauwerks, weil die Bausubstanz durch eindringendes Wasser merklich geschwächt wird. Ein elastischer oder kraftschlüssiger Rissverschluss ist erforderlich. Dazu wird mittels einer Druckinjektion über Injektionspacker der Rissverlauf mit einem Polyurethanharz verfüllt. Die zur Anwendung kommenden Injektionsharze sind auch in Trinkwasserbereichen einsetzbar.
16.8.06 14:09





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung